Verarbeitung

Verarbeitungsanleitung für Floxxan Baumwollputz.

.

Hier finden Sie detaillierte Hinweise zur Verarbeitung.

 

Baumwollputz anmischen

 

Mischen und verarbeiten Sie Gebinde nie einzeln! Füllen Sie den Inhalt von 3 – 5 Gebinden in das saubere Mischgefäß. Mischen Sie den Inhalt zunächst trocken mit den Händen durch, um eine gleichmäßige Verteilung des Bindemittels und der farbigen Beimischungen zu gewährleisten. Geben Sie nun so viel sauberes und handwarmes Wasser hinzu, wie auf den Gebinden angegeben: Für die Verarbeitung mit der Glättekelle die minimal angegebene Menge; für die Verarbeitung mit der Spritzanlage die maximal angegebene Menge. (Beispiel: 4 Gebinde, angegebene Wassermenge 6 – 9 Liter, Glätten: 4 x 6 Liter = 24 Liter, Spritzen: 4 x 9 Liter = 36 Liter). Kneten Sie die Masse solange mit den Händen durch bis ein gleichmäßiger, knollenfreier Brei entsteht. Verwenden Sie keinen Elektroquirl! Dieser zerschlägt die Faserstruktur. Lassen Sie die Masse anschließend 15 Minuten andicken. Sollte sie danach zu trocken sein, geben Sie schrittweise weiteres Wasser hinzu. Der Baumwollputz ist nun verarbeitungsfähig und kann aufgetragen werden.

 

Baumwollputz verarbeiten

 

Glätten: Entnehmen Sie dem Anmischgefäß mit der Maurerkelle eine kleine Menge Baumwollputz und verteilen Sie diese auf der unteren Hälfte der Glättekelle. Setzen die die Glättekelle mit der unteren Kante bündig zur Wand an. Halten Sie die Kelle fast parallel zur Wand. Die obere Kante hat dabei einen Abstand von ca. 1 cm. Ziehen Sie nun die Glättekelle in dieser Stellung nach links oben (Rechtshänder) und drücken dabei den Putz leicht auf die Wand. Setzen Sie danach am Ende des aufgetragenen Materials die andere Seite der Glättekelle mit der Kante auf die Wand und ziehen den Putz nach rechts oben. Arbeiten Sie ohne Kraftaufwand! So verteilen Sie das Material gleichmäßig dick auf der Wand. Sie können die Materialstärke prüfen, indem Sie mit der Kellenecke ins nasse Material ritzen. Legen Sie die Glättekelle nie ganzflächig auf den Putz, sie bleibt sonst kleben. Beginnen Sie mit der Verarbeitung in einer Ecke und arbeiten sich in die Mitte der Fläche vor.

 

Spritzen: Die Spritzanlage ist von Werk aus optimal eingestellt. Befüllen Sie den Trichter mit Baumwollputz. Halten Sie die Pistole ca. 50 cm von der Wand entfernt. Ziehen Sie nun langsam den Griff der Pistole halb durch und bewegen dabei die Pistole in einem Halbkreis über die Wand. Danach können Sie den Griff ganz durchziehen und damit beginnen, die Wand gleichmäßig mit Putz zu bedecken. Bewegen Sie dabei die Pistole immer in horizontaler oder vertikaler Richtung, am besten, indem Sie leicht kreisende Bewegungen mit ihr ausführen. So vermeiden Sie zu viel Material auf eine Stelle zu spritzen. Achten Sie darauf gleichmäßig dick zu spritzen.

 

Baumwollputz trocknen/entfeuchten

 

Fördern Sie die schnelle Trocknung, indem Sie zum Entfeuchten lüften und eventuell heizen.

Lüften: Ständiger Durchzug oder regelmäßiges Stoßlüften führt die Feuchtigkeit am schnellsten ab. Kipplüftung an einem Fenster ist unsinnig!Heizen: Warme Luft nimmt viel mehr Feuchtigkeit auf als kalte, deshalb sollten Sie während der Heizperiode die Stoßlüftung durch ständiges Heizen unterstützen. Verwenden Sie Standventilatoren mit automatisch schwenkbaren Köpfen und/oder Bautrockner, um die Entfeuchtung zu beschleunigen.

 

Beschädigten oder verschmutzten Baumwollputz ausbessern

 

Beschädigter Baumwollputz (geglättet): Feuchten Sie den Baumwollputz an der beschädigten Stelle mit einer Blumenspritze an. Lassen Sie das Material kurz aufquellen. Schieben Sie die Ränder mit einer Glättekelle über der beschädigten Stelle zusammen und lassen Sie das Material trocknen. Ist die beschädigte Stelle zu groß, um sie auf diese Weise zu bearbeiten, mischen Sie neues Material an und tragen es auf die beschädigte Stelle auf, indem Sie es in das alte angefeuchtete Material schieben und dadurch mit ihm verbinden.

Beschädigter Baumwollputz (gespritzt): Verfahren Sie wie oben beschrieben. Spritzen Sie abschließend ein wenig neues Material über die ausgebesserte Stelle und die angrenzenden Flächen, um die typische Spritzoptik zu erzielen.

Verschmutzter Baumwollputz: Entfernen Sie die verschmutzten Stellen nach dem Anfeuchten. Verfahren Sie danach wie oben beschrieben zur Reparatur beschädigter Stellen.

 

Baumwollputz entfernen und entsorgen

 

Befeuchten Sie den Baumwollputz mit einer Gartenspritze oder mit einem Wasserdampfstrahlgerät. Sie können ihn dann nach kurzer Einweichzeit in großen Stücken von der Wand abziehen. Die Entsorgung kann über den Hausmüll erfolgen.

 

Reinigung des Werkzeugs

 

Das komplette Werkzeug kann unter fließendem Wasser gereinigt werden.